Aber bei Josie und Gert war das erst der Anfang. 2006 hatten sie bei einer Reise durch Australien die Idee für die pep juice bar. Es sollte ein Raum entstehen, an dem man auf einfach Art etwas für seine gesunde Ernährung und für das Wohlbefinden erleben kann. Von Beginn an waren deshalb offene MitarbeiterInnen, die Lebensfreunde ausstrahlen,  ein ganz wichtiger Bestandteil des pep-Teams (und sind es auch noch heute).

In den Anfangsjahren waren Juice Bars in Österreich noch absolut unbekannt und es bedurfte viel Überzeugungsarbeit bei Familie, Bank & Co. 2008 ging es dann mit der ersten Location in den City Arkaden in Klagenfurt los. Viele Geräte waren damals im deutschsprachigen Raum noch gar nicht zu bekommen und so einiges an Equipment musste von England importiert werden.

Aber die Zeit arbeitete für pep. Die Kunden wurden ernährungsbewusster und auch immer kritischer in Bezug auf die Inhaltsstoffe in ihren Lebensmitteln. Ein Glück für die Beiden, denn das pep-Konzept baute von Anfang an darauf auf, dass die Smoothies jedesmal frisch vor den Augen der Kunden individuell zubereitet werden.

Darf´s ein bisschen mehr sein?
Dadurch bekommt jeder Kunde auf Wunsch seinen ganz individuellen Smoothie. Ganz egal, ob er mehr Ananas möchte, weil es schmeckt oder der Ingwer wegen einer Allergie weggelassen werden sollte. Man ist also bei der Erstellung hautnah dabei, bekommt genau das, was man möchte und kann sich zudem 100% sicher sein, dass alles frisch und nichts außer den gewünschten Zutaten im Saft landet. Eine Besonderheit, die bis heute die pep juice bar zu etwas Einzigartigem macht und von den Kunden sehr geschätzt wird.

GET SOCIAL WITH US! #pepjuicebars

Scroll to top